azzurro-reisen

Wanderung entlang des Monte Tresino
Wanderung entlang des Monte TresinoTürkisfarbenes Meer am Monte Tresino

 

Wanderung auf antiken Handelswegen an der Punta Tresino

Der Tresino Berg, Monte Tresino Acht Fotos

Von Santa Maria di Castellabate nach Agropoli

Die antike Handelsstraße, die einst Santa Maria di Castellabate mit dem benachbarten Agropoli verband, liegt heute im Naturschutzgebiet der Punta Tresino und ist ein wunderschöner Wanderweg durch üppige Mittelmeermacchia. Oberhalb der Küste führt er an Weinbergen, den überresten eines Sarazenenturms und alten Masserien vorbei zur „Baia di Trentova“, einer malerischen Bucht im Süden Agropolis. Zur Ginsterblüte ist der Tresinoberg ein regelrechtes Farbenmeer, im Frühling und Herbst ein Geheimtipp für Spargelsucher.
Der Weg durch dieses abenteuerliche Stück Cilento beginnt am Ende des langen Lago-Sandstrandes in Santa Maria di Castellabate. Durch seine Lage auf halber Höhe bietet er traumhafte Panoramablicke auf die Küste.
Am Endpunkt in Trentova angelangt erreicht man in kurzer Zeit das Zentrum von Agropoli, von wo aus man nach einer Pause in einer der zahlreichen Bars mit dem Linienbus zurück nach Santa Maria gelangt.
Alternativ besteht die Möglichkeit, auf einem Rundweg über den Hügelkamm wieder zum Ausgangsort zurückzukehren.

Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Rundweg: ca. 4 Stunden 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel


Wandern im Cilento und an der Amalfiküste

Seitenanfang