azzurro-reisen

Ortshinweisschilder im Cilento
Hinweisschilder für Orte im Cilento

 

Die Via Silente

Erfahren Sie den Cilento Nationalpark mit dem Rad

Ein wunderbarer Radweg durchquert den gesamten Cilento Nationalpark: fast sechshundert Kilometer lang und in fünfzehn Etappen unterteilt.
Unterwegs auf der Via Silente ist die Fahrt mit dem Rad nicht nur Fortbewegung und sportliche Herausforderung: Sie erleben die Zeit als Genuss, entdecken die Landschaft mit allen Sinnen und erfahren eine Qualität der Ruhe, die alles wahrnehmbar macht. Lassen Sie Sich verzaubern von einer Region, die auch heute noch vom Rhythmus der Natur bestimmt wird.

Die Via Silente ist ein knapp sechshundert Kilometer langer Rundweg, der die Küste und die Berge eines der größten Nationalparks Italiens umfasst: des Parco Nazionale del Cilento. Ihren Namen – eine Kombination aus Cilento und Silenzio/Stille - verdankt sie den Orten am Wegesrand, in denen entspannte Gelassenheit die hektischen Geräusche des Alltags fast vergessen lässt.
Die gesamte Strecke ist in 15 Etappen unterteilt: mit einer Zwischenetappe, die bis zum Gipfel des Monte Cervati (1898 Meter über dem Meeresspiegel) hinauf führt. Sie beginnt in dem Dorf Castelnuovo Cilento, nur wenige Kilometer von der Bahnstation Vallo della Lucania/Castelnuovo entfernt. Der erste hügelige Abschnitt führt mit einzigartigen Panoramablicken rasch an die Küste, die Sie auf der Höhe von Pioppi, einem hübschen Fischerdorf, erreichen. Danach steigt der Weg wieder ins Landesinnere an, wo Sie – nach einiger Anstrengung – mit der Einfahrt in das zauberhafte Castellabate belohnt werden. Nun erwarten Sie etwa vierhundert abwechslungsreiche Kilometer, bis Sie wieder ans Meer gelangen: Sie entdecken einzigartig schöne Landschaften, baden im klaren Wasser des Calore Flusses, erleben den Zauber der Tropfsteinhöhlen von Castelcività und Pertosa, durqueren sanfte Ebenen, dichte Wälder, Täler voller Orchideen und mittelalterliche Ortschaften.

Die Fahrt auf der Via Silente ist voller Magie und streckenweise auch körperliche Herausforderung: ein unvergessliches Erlebnis und eine Entdeckungsreise durch die unverfälschte Natur des Cilento Nationalparks.

Blick auf den Alento Stausee im Cilento Nationalpark Der Alento, Stausee im Cilento Nationalpark

Die fünfzehn Etappen:

  • 01. Castelnuovo Cilento ⇒ Pollica = 37 km
  • 02. Pollica ⇒ Vatolla = 49 km
  • 03. Vatolla ⇒ Cicerale = 26 km
  • 04. Cicerale ⇒ Felitto = 45 km
  • 05. Felitto ⇒ Petina: 55 km
  • 06. Petina ⇒ Roscigno: 28 km
  • 07. Roscigno ⇒ Teggiano: 30 km
  • 08. Teggiano ⇒ Sanza: 39 km
  • 09. Sanza ⇒ Monte Cervati ⇒ Sanza: 56 km
  • 10. Sanza ⇒ Casaletto Spartano: 41 km
  • 11. Casaletto Spartano ⇒ San Giovanni a Piro = 40 km
  • 12. San Giovanni a Piro ⇒ Palinuro: 27 km
  • 13. Palinuro ⇒ Ceraso: 37 km
  • 14. Ceraso ⇒ Monte Gelbison: 20 km
  • 15. Monte Gelbison ⇒ Castelnuovo Cilento = 55 km

Ausführliche Informationen zur Via Silente mit Karten zu den fünfzehn Etappen finden Sie auf der offiziellen Seite laviasilente (italienische und englische Version).

Seitenanfang