azzurro-reisen

Amalfi, Ausgangspunkt der Wanderung nach Ravello
Amalfi, Ausgangspunkt der Wanderung nach RavelloAmalfi, Ausgangspunkt der Wanderung

 

Zu Fuß von Amalfi nach Ravello

Blick vom Schiff auf AmalfiAcht Fotos

Auf alten Maultierpfaden durch ein Zitronenparadies

Erfahren Sie eine der malerischsten Küsten Europas mit allen fünf Sinnen. Nicht ohne Grund zählt man die Strecke zwischen Salerno und Sorrent zu den schönsten Küstenregionen der Welt: eine atemberaubende Felskulisse mit üppiger Vegetation vor tiefblauem Meer. Ausgehend von den kleinen Buchten schlängeln sich pastellfarbene Örtchen und terrassenförmig angelegte Zitronenhaine und Weingärten die Bergrücken hoch.
Wir starten in Salerno, wo wir eine kleine Linienfähre nach Amalfi nehmen. Auf dem Sonnendeck des Bootes können wir die Schönheit der Küste entspannt von der Seeseite aus genießen - unbehelligt vom hektischen Verkehr an der Uferstraße. In Amalfi angekommen, machen wir einen kurzen Rundgang durch das anmutige, aber auch ausgesprochen quirlige Zentrum. Von hier aus führt uns der Weg ein Stück Landeinwärts, um dann auf die alten Eselspfade zu münden. Quer durch die berühmten Zitronenhaine steigt er immer höher an und offenbart dabei hinter jeder Biegung ein anderes Traumpanorama auf die Küste.
Auf halber Höhe, in dem hübschen Dorf Pontone, machen wir in der ersten und einzigen Bar am alten Marktplatz eine kleine Pause. Nur einen Steinwurf von Amalfi entfernt, ist es vom Tourismus weitgehend unbeeindruckt geblieben - ein spannender Kontrast zu den lebhaften Orten am Meer.
Frisch gestärkt gehen wir die zweiten Etappe des Weges an, die uns bis nach Ravello führt: einem der elegantesten und romantischsten Orte der Küste. Hier finden alljährlich verschiedene Musik- und Kinofestivals, darunter die Wagner-Festspiele statt. Bekannt ist es vor allem wegen seiner antiken Villen mit traumhaft schönen Gartenanlagen hoch über dem Meer.
Nach einem kleinen Mittagssnack auf dem Domplatz besuchen wir den zauberhaften Park der Villa Cimbrone und genießen den einzigartigen Blick vom „Balkon der Ewigkeit“.
Auf dem Rückweg nach Amalfi gehen wir an der entgegen gesetzten Seite des Felsvorsprungs - immer mit Blick aufs Meer - hinunter und streifen dabei das hübsche Küstenörtchen Atrani. Von seiner Piazza aus gelangen wir auf einer Flucht verwinkelter Treppchen mitten durch die Wohnhäuser in kurzer Zeit nach Amalfi. Zum Ausklang des Tages gibt es hier noch Gelegenheit, durch die kleinen Gassen zu bummeln, den berühmten Dom zu besichtigen oder einfach nur bei einem sündhaft teuren Aperitivo das bunte Treiben auf dem Hauptplatz zu beobachten. Danach kehren wir mit vielen unvergesslichen Eindrücken auf dem Seeweg nach Salerno zurück.

Dauer der Wanderung (reine Gehzeit) : ca. 3,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad : mittel bis anspruchsvoll


Wandern im Cilento und an der Amalfiküste

Seitenanfang