azzurro-reisen

Wanderung entlang des Monte Tresino
Wanderung entlang des Monte TresinoPanoramablick beim Wandern aufs Meer

 

Panoramawanderung über den Monte Tresino

Die Cilentoküste zur linken Seite bei Castellabate Acht Fotos

Höhenwanderung mit Rundblick auf die Cilentoküste und über den Cilento Nationalpark

Dieser neu angelegte Wanderweg durch das Naturschutzgebiet der Punta Tresino führt hinauf bis zur höchsten Stelle (356 Meter über dem Meer). Die schöne Tour bietet eine Vielzahl fantastischer Ausblicke: über das weite Meer bis zur Amalfiküste und nach Capri, entlang der Cilentoküste von Castellabate bis Paestum, über das grüne Hinterland des Cilento Nationalparks bis zu den majestätischen Monti Alburni.
Start der Wanderung ist das Ende des langen Sandstrands von Lago, dem nördlichsten Ortsteil von Santa Maria di Castellabate. Hier führt ein breiter Schotterweg stetig den Tresino Berg hinauf, die rot-weißen Markierungen sind gut zu sehen und die wenigen Abzweigungen in andere Richtungen leicht erkennbar. Nach circa 45 Minuten und einigen Serpentinen kreuzt eine ebene Schotterstraße. Diese überquert man und befindet sich am Einstieg zu dem frisch markierten Wanderweg: er steigt allmählich an und schon nach kurzer Zeit eröffnen sich grandiose Ausblicke auf das Hinterland und die Bergmassive des Cilento Nationalparks. Der Weg bleibt weiter ansteigend und führt an den Ruinen eines großen Gehöfts (mit traumhaftem Blick auf die Bucht vom Castellabate) vorbei, um dann nach wenigen Metern den Gipfel des Monte Tresino zu erreichen.
Weiter den Markierungen folgend wird der Weg jetzt etwas schmaler, und nach einem kurzen, geraden Abschnitt eröffnet sich absteigend ein wunderbarer Ausblick auf Agropoli und die lange, ebene Küste bei Paestum. Es geht weiter abwärts in nördlicher Richtung bis zu einer deutlich markierten Stelle (der Beschilderung „villaggio abbandonato“ folgen!), wo der meist ebene Rückweg zu dem verlassenen Kloster San Giovanni beginnt – einem ganz besonderen Platz.
Wir empfehlen eine kurze Pause im Schatten der alten Feigenbäume – wenig später erreicht man den breiten Schotterweg, der in Richtung Meer zum Ausgangspunkt zurückführt. Der Abstieg rundet die Wanderung mit einem großartigen Panorama über die gegenüberliegende Punta Licosa, Capri und die Amalfiküste ab.

Dauer der Wanderung: ca. 4 Stunden 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel


Wandern im Cilento und an der Amalfiküste